RadVERkehr im Landkreis Lörrach

 Foto Radfahrstreifen AGFK-BW / Volker Lannert Foto: AGFK-BW / Volker Lannert
Radfahrer absteigen?
Der AGFK-Leitfaden "Baustellen" hilft weiter:
Parkautomaten, die im Weg stehen. Beinahe Kollisionen mit Fußgängern und Hunden. Mülltonnen auf dem Radweg. Mit Schutzstreifen gehört all das der Vergangenheit an.
Hier geht’s zum Film:
AGFK-Baustellenleitfaden AGFK-Schutzstreifen-Film
Das Planungsbüro VAR aus Darmstadt hat 2013 das Radverkehrskonzept Landkreis Lörrach fertiggestellt. Der Kreistag hat im Winter 2013 beschlossen, dass das Radverkehrskonzept als Grundlage der strategischen Förderung des Radverkehrs im Landkreis dienen soll.

Radverkehrskonzept Landkreis Lörrach (PDF)
Radroutennetz Landkreis Lörrach (PDF)


Im Frühjahr 2014 wurden die Gemeinde-Steckbriefe für alle Kommunen im Landkreis fertiggestellt.
Die Gemeinde-Steckbriefe sind Zusammenfassung des Kreis-Radverkehrskonzepts auf Stadt- bzw. Gemeindeebene. Sie enthalten zusätzlich baulastträgerübergreifende Maßnahmenvorschläge für die jeweilige Kommune. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den genannten Maßnahmen um Maßnahmenvorschläge handelt. Ein Maßnahmenvorschlag weist auf ein Defizit im Radroutennetz hin. Ein Maßnahmenvorschlag ist eine von vielen Möglichkeiten das Defizit zu beseitigen. Die Angabe der Kosten auf den Maßnahmenblättern ist eine sehr grobe Kostenschätzung. Um die tatsächlichen Kosten abschätzen zu können bedarf es einer Planung.
Die Gemeinde-Steckbriefe der Kommunen im Landkreis Lörrach stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung.

Gemeinde-Steckbrief Bad Bellingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Binzen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Efringen-Kirchen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Eimeldingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Fischingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Grenzach-Wyhlen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief GVV Schönau (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Hasel (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Hausen im Wiesental (PDF)

Gemeinde-Steckbrief Inzlingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Kandern (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Kleines Wiesental (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Lörrach (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Malsburg-Marzell (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Maulburg (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Rheinfelden (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Rümmingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Schallbach (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Schliengen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Schopfheim (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Schwörstadt (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Steinen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Todtnau (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Weil am Rhein (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Wittlingen (PDF)
Gemeinde-Steckbrief Zell im Wiesental (PDF)
RadNETZ Baden-Württemberg und Kreisnetz.
Im Landkreis Lörrach gibt es seit dem Frühjahr 2017 ein 640 km langes ausgewiesenes Radroutennetz. Das Fahrradwegweisungsnetz im Landkreis Lörrach ist als ein Netz geplant. Für den aufmerksamen Fahrradfahrer ist aber wahrnehmbar, dass die wichtigsten Achsen, die die  Ober- und Mittelzentren miteinander verbinden, dem RadNETZ Baden-Württemberg angehören. Erkennbar ist das Landesnetz durch die RadNETZ-Banderolen an Wegweiserpfosten und den RadNETZ-Bodenpiktogrammen an wichtigen Entscheidungspunkten. Im Landkreis Lörrach verlaufen 200 Kilometer ausgewiesene Landesrouten, des insgesamt 7.000 Kilometer lange RadNETZes. Von den insgesamt 4.500 Wegweisern, gehören 1.600 zum Landesnetz.

Das Kreisnetz ist die notwendige Verdichtung des Netzes auf Kreisebene mit einer Länge von 440 Kilometern und 2.900 Fahrradwegweisern. Entsprechend der Zuständigkeiten teilen sich auch die Kosten auf: Das RadNETZ ist mit 124.000 € zu 100 Prozent durch das Land finanziert. Für das Kreisnetz belaufen sich die Montagekosten auf 180.000 €. Der Kreis hatte hier dankt einer 50% Förderung des Landes insgesamt 90.000 € zu tragen.

Beide Netze beinhalten sowohl touristische Routen und als auch Alltagsrouten. Über Streckenpiktogramme wird auf Steigungen und Bahnhöfe hingewiesen. Auch Ortstafel für Radverkehr sind an den Stellen im Landkreis angebracht, an denen der Fahrradfahrer auf einer Route in die Kommune einfährt, an der er nicht das Ortsschild für den Autoverkehr sehen kann.
Netz für den Alltagradverkehr.
Die Fahrradwegweisung ist vor allem im Alltagsradverkehr für Neu-Radfahrer von Bedeutung. Ohne eine auch nach den Bedürfnissen des Alltagsradverkehrs ausgerichteten Wegweisung wählen sie oft die Routen die sie bereits von Auto- und ÖPNV-Fahrten kennen. Diese sind aber nicht zwangsläufig die Routen, die für den Radfahrenden sicher zu befahren sind, also ohne Störungen und Gefährdungen. Abkürzungen durch geöffnete Einbahnstraßen, straßenunabhängige Radwege oder kreuzungsarme Nebenstraßen sind oft ohne Beschilderung nicht problemlos auffindbar.

Touristische Radrouten.
Im Radtourismus ist eine durchgängige und gute Radverkehrswegweisung ein wesentliches Element der Vermarktung und Voraussetzung für Wahrnehmung und Kommunikation eines radtouristischen Produkts. Neu hinzugekommen sind im touristischen Netz im Landkreis Lörrach im Zuge der Neubeschilderung der Oberrhein-Römerradweg initiiert durch die Archäologiewerkstatt aus Freiburg und der Chanderli-Radweg als Idee der IG Velo. Der Chanderli-Radweg verläuft parallel zur Kandertalbahn zwischen Kandern und Haltingen. Er ist als 15 km lange Familientour angedacht, für den eine Strecke die Kandertalbahn genutzt werden kann. Der Oberrhein-Römerradweg verbindet römische Sehenswürdigkeiten miteinander und führt im Landkreis Lörrach durch die Kommunen Schliengen, Bad Bellingen, Efringen-Kirchen, Fischingen, Binzen, Lörrach, Rheinfelden und Grenzach-Wyhlen.

Wartung.
Grundsätzlich wird die Wartung der RadNETZ-Wegweisung vom Land Baden-Württemberg übernommen. Die Wartung des Kreisnetzes übernimmt der Landkreis Lörrach. Die erste vollständige Wartung des Kreisnetzes hat sich der Landkreis für 2018 vorgenommen.
 
Digitale Darstellung.
Eine Darstellung des ausgewiesenen Fahrradwegweisungsnetz mit den Anschlüssen an Nachbarkreise und -länder und finden Sie hier.
Die touristischen Routen können hier separat gefiltert und dargestellt werden, sowie das RadNETZ Baden-Württemberg hervorgehoben werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau
Leonie Wiesiollek
Radverkehr, Stellungnahmen
+49 7621 410-3126
+49 7621 410-93126
E-Mail senden / anzeigen
Aufgeweiteter Radaufstellstreifen Rümmingen L135
Fahrradpiktogrammspur Rümmingen K6354
Neue Brücke Todtnauerli
Schutzstreifen Grenzach-Wyhlen B34
Schutzstreifen Grenzach-Wyhlen B34
Todtnauerli Felssicherung
Überleitung Schutzstreifen Geh-und Radweg Grenzach-Wyhlen B34
Abstellanlage Landratsamt Haus1
Efringen-Kirchen
Efringen-Kirchen
Eimeldingen Überleitung Radweg-Fahrbahn
Montage Fahrradabstellanlage Landratsamt Haus1
Schutzstreifen L138 Eisenbahnstraße Steinen
Schutzstreifen L138 Linksabbieger Steinen
Wegweisung Weil-Haltingen