PV-Initiative

Um die Ausführung der Maßnahmen aus dem integrierten Energie- und Klimaschutzprogramm möglichst effizient und koordiniert zu gestalten, sind sämtliche PV-Aktivitäten des Landkreises in der  sogenannten PV-Initiative gebündelt worden.
Das Ende 2018 vom Kreistag Lörrach verabschiedete Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) belegt ein hohes Potenzial der Stromgewinnung durch Photovoltaik (PV) in unserem Landkreis. PV-Anlagen auf 365 Dächer pro Jahr zu installieren, ist Ziel des gleichnamigen Wettbewerbs, der unter 21 teilnehmende Kommunen ausgetragen wird.

Hier gelangen Sie zu unserer Photovoltaik-Homepage „Solar365“:
Pv-Initiative Solar365

Mein Strom vom Balkon

Mein Strom vom Balkon (Projekt in Kooperation mit fesa e.V.)

Das Projekt

Im Rahmen der Klimaschutzbestrebungen führt der Landkreis Lörrach die Balkonsolar-Workshops „Mein Strom vom Balkon“ in diesem Jahr erstmalig durch. Organisiert und durchgeführt werden sie von der Kommune, mit Unterstützung des Vereins fesa e.V. und weiteren ehrenamtlichen Unterstützer:innen aus dem Landkreis. Hierbei werden gemeinsam mit den Teilnehmenden gut erhaltene, gebrauchte Solarmodule zu Balkonsolaranlagen umfunktioniert. Die Idee dabei ist es ein bezahlbares Angebot für Bürger:innen zu schaffen und Klimaschutz und Energiewende für alle erfahrbar und
mitgestaltbar zu machen. Außerdem leisten wir durch die Verwendung von gebrauchten Modulen, im Sinne der Nachhaltigkeit, einen Beitrag dazu schonend mit unseren Ressourcen umzugehen.  Die Nachfrage der Bürger:innen für die Workshops ist nach der Erfahrung aus den Städten Freiburg und München erheblich, weshalb wir uns freuen, das Workshopangebot nun auch bei uns anbieten zu können.

Die Idee

Eine gerechte Energiewende kann nur durch Beteiligung zahlreicher Bürger:innen funktionieren. Hierzu hat der Verein fesa e.V. eine Train-the-Trainer-Schulung konzipiert, welche Kommunen zur Durchführung von Balkonsolar-Workshops befähigt. Nun werden vier Kommunen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Workshops begleitet werden, mit dem Ziel einer nachhaltigen Wissensmultiplikation und der Verstetigung durch eine zukünftige selbständige Durchführung der Workshops.

Der Hintergrund

2021 bot fesa e.V., gefördert durch die Postcode Lotterie, erstmalig Balkonsolar-Workshops in Freiburg an. Inzwischen konnten durch eine Anschlussförderung der Kommune bereits vier weitere Workshops angeboten werden. Rund 140 Bürger:innen erlernten das nötige Know-How und die Praxis, um sich selbständig eine Steckersolar-Anlage aus gebrauchten Altmodulen zu bauen und diese auf dem eigenen Balkon zu installieren. Den Teilnehmenden wurde somit ermöglicht, selbst grünen Strom zu
produzieren und zusätzlich die eigene Stromrechnung zu minimieren. Im Fokus des Projektes steht die Schaffung eines bezahlbaren Angebots insbesondere für die Zielgruppe der Mieter:innen, verknüpft mit jeder Menge DIY-Spaß an aktivem Klimaschutz und dem Gedanken der Nachhaltigkeit durch Upcycling und Energieersparnis.
Die Teilnehmenden fungierten im Nachgang lokal als Multiplikator:innen. Darüber hinaus wurde ein großes mediales Interesse geweckt, welches eine Ausstrahlwirkung bis weit über die baden-württembergischen Landesgrenzen hinaus zur Folge hatte. Film- und Textbeiträge zeugen vom großen öffentlichen Interesse am Thema Balkonsolar in Verbindung mit dem Upcycling- und Selbstbau-Gedanken. Zahlreiche Kommunen wie Berlin oder München bekundeten ihr Interesse.

Die Workshops

Die zwei voneinander unabhängigen Workshops werden Mitte Mai durchgeführt. Hier die Eckdaten:

Datum/Zeit:

  • Fr. 17. Mai 2024, 14:30 – 19:30 Uhr
  • Sa. 18. Mai 2024, 10:00 – 15:00 Uhr

Ort:

Dieter-Kaltenbach-Stiftung | Konrad-Adenauer-Straße 22 | 79540 Lörrach

Die Anmeldung erfolgt über die VHS Lörrach/Steinen.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Die Allgemeinen Geschäftbedingungen der Workshops sind hier zu finden.

Alles rund um das Thema Phovoltaik finden Sie auf: Solar365

PV-Freiflächen Strategie und Ablauf: Flussdiagramme

Ansprechpartner

Herr
Stefan Schneider
Klimaschutzmanagement
+49 7621 410-93041
E-Mail senden / anzeigen