Netzbetrieb und Diensteangebot

Netzbetrieb:

Dem Betreiber obliegt die Versorgung der an das Netz angeschlossenen Haushalte mit Telefon, Fernsehen und Internet. Nach Abschluss der Arbeiten am Glasfasernetz übergibt der Zweckverband Breitbandversorgung fertiggestellte Ortsnetze an den Netzbetreiber. Welche Gebiete bereits versorgt werden und wann wo gebaut wird sehen Sie >>hier

Betreiber des Netzes ist für den gesamten Landkreis seit 2017 die pepcom GmbH aus Unterföhring bei München.
Die Pepcom GmbH gehört zur Telecolumbus AG (externer Link), einem der größten Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Alle Töchter der Telecolumbus AG bieten ihre Produkte seit 2018 unter dem Namen PYUR an.

Der Netzbetreiber ist zuständig für die Betriebsführung des Netzes, also z.B. für die aktive Netztechnik und die Störungsbeseitigung. Der Netzbetreiber tritt gemäß Netzbetriebsvertrag mit dem Zweckverband als Grundversorger auf dem kommunalen Glasfasernetz auf.

Zu den Aufgaben des Netzbetreibers gehört es, neben einem eigenen Endkundangebot auch dritten Zugang zum Glasfasernetz des Zweckverbands zu ermöglichen. Diese Zugangsmöglichkeit nennt man "Open Access"

Diensteangebot:

Logo Pyur pepcom Landkreis Lörrach
Die Produkte der pepcom GmbH werden unter dem Markenamen PYUR angeboten.
Alle Informationen zum Diensteangebot bei PYUR finden Sie hier:
>> externer Link zur Projektseite von PYUR für den Landkreis Lörrach


Logo Stiegeler

Neben dem eigenen Dienstangebot gewährt der Netzbetreiber derzeit einem weiteren Anbieter Zugang auf das Glasfasernetz (sog. Open Access). Das Schönauer Unternehmen Stiegeler bietet mit Beginn des Jahres 2019 auf dem gesamten Netz des Zweckverbands mit Ausnahme der VDSL-Netze Endkundendienste an.
Alle Informationen zum Diensteangebot bei Stiegeler finden Sie hier:
>> externer Link zur Projektseite von Stiegeler für den Landkreis Lörrach


Folgende Ortsnetze wurden dem Netzbetreiber zum Betrieb übergeben:

  • Aitern: Ortsteil Rollsbach
  • Bad Bellingen: Gewerbegebiet Kapellengrün Rheinweiler, Neubaugebiet Hinterm Hof II, Kurgebiet
  • Binzen, Weil am Rhein: Gewerbegebiete am Dreispitz
  • Efringen-Kirchen: Gewerbegebiet Breitenstein, Kernort Ost (VDSL), alle Ortsteile (VDSL)
  • Eimeldingen: Gewerbegebiet Reutacker
  • Fischingen (VDSL)
  • Fröhnd: Kastel, Unterkastel, Niederhepschingen
  • Grenzach-Wyhlen: Siedlung (VDSL), Grenzach-Wyhlen-Rührberg, Grenzach-Hornacker, Gewerbegebiet Fallberg
  • Kleines Wiesental: Wieslet, Niedertegernau, Tegernau
  • Häg-Ehrsberg: Rohmatt
  • Hasel: Gesamte Gemeinde  (VDSL)
  • Rheinfelden: Gewerbegebiet Schildgasse, Gewerbegebiet Einhäge, Nordschwaben, Adelhausen 1. Bauabschnitt
  • Schopfheim: Langenau, Enkenstein (jeweils teilweise) Kürnberg, Raitbach, Gewerbegebiete "An der Wiese", "Grienmatt"
  • Schönau: Brand 1. Bauabschnitt; Gewerbegebiet Aiterfeld
  • Schliengen: Gewerbegebiet Sonnenstück
  • Steinen: Hägelberg, Hutmatt, Gewerbegebiet Steinen-West, Schlächtenhaus, Hofen, teilw. Weitenau
  • Utzenfeld: gesamter Ort, Königshütte
  • Weil am Rhein: Gewerbegebiete Rebgarten, Rheinvorland, Märkt, Rennemattenweg
  • Wembach: Kernort, 1. Bauabschnitt
  • Wieden: Niedermatt, Säge, Laitenbach
  • Zell im Wiesental: Kernstadt Bahnhofsquartier, Adelsberg, Mambach, Pfaffenberg, ab Juli 2020 Atzenbach (VDSL), ab August 2020 Gresgen










DER GLASFASERAUSBAU IM LANDKREIS LÖRRACH WIRD GEFÖRDERT DURCH:

Logo Digital@BW

Land Baden-Württemberg (externer Link)