Pressemitteilung

Weil am Rhein engagiert im Klimaschutz


Am Donnerstag, 1. Februar, haben die Bürger von Weil am Rhein von 19 bis 21 Uhr die Gelegenheit, ihre Vorschläge, Bedürfnisse und Wünsche in Sachen Klimaschutz und Energieeinsparung in das kreisweite Klimaschutzkonzept einzubringen. Alle Bürger, vor allem auch Jugendliche, denen etwas am Klimaschutz und an ihrer Zukunft liegt, werden um aktive Teilnahme gebeten. Es sind weder Fachkenntnisse noch eine Anmeldung notwendig.

Der letzte der sechs Termine der Bürgerbeteiligung folgt am Dienstag, 6. Februar, im Rathaus Schönau.

Die Begrüßung im Rathaus (Rathausplatz 1) wird Erster Bürgermeister Christoph Huber vornehmen. Durch das Klimaschutzkonzept sieht er erweiterte Möglichkeiten für seine Stadt: "Wir sehen die Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes auf der Ebene des Landkreises als sinnvolle Ergänzung zu den Maßnahmen und Initiativen, die die Stadt Weil am Rhein bereits seit vielen Jahren unternimmt und umgesetzt hat. Es gibt Bereiche, wie zum Beispiel bei Optimierungen im öffentlichen Personennahverkehr, in denen die Betrachtung eines größeren räumlichen Perimeters notwendig ist." 

Rolf Pfeifer von den beratenden Energie-Architekten endura kommunal wird kurz über die aktuellen Initiativen der Stadt beim Klimaschutz und der Klimaanpassung sprechen. Die Hintergründe zum Klimaschutzkonzept für den Landkreis Lörrach erläutert Erster Landesbeamter Ulrich Hoehler.

Im Rahmen kleiner Gruppen werden dann in lockerer Atmosphäre Anregungen, Vorstellungen und Vorschläge zur Einsparung von Treibhausgasen, zur Energieeffizienz und zur Nutzung von erneuerbaren Energien aufgenommen. Jan Münster und Kai Hilbert von der Energieagentur Landkreis Lörrach moderieren den Abend. Zusätzlich stellen sie Ergebnisse aus der aktuell noch laufenden kreisweiten Klimaschutz-Umfrage (www.loerrach-landkreis.de/umfrageklima) vor und informieren über vorhandene Potenziale im Landkreis Lörrach.

Hintergrund: Integriertes Klimaschutzkonzept


Das sogenannte „Integrierte Klimaschutzkonzept“ erarbeitet das Landratsamt Lörrach gemeinsam mit der Energieagentur Landkreis Lörrach GmbH bis zum Sommer 2018. Bis dahin sollen in mehreren interaktiven Veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger, Institutionen, Verbände und Unternehmen Maßnahmen erarbeitet werden, um eine strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für künftige Klimaschutzaktivitäten zu schaffen. Dabei ist das vorrangige Ziel, die Treibhausgase zu reduzieren und dafür messbare Ziele bis zum Jahr 2050 zu definieren.
Das Klimaschutzkonzept wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Ausführliche Informationen zum Klimaschutzkonzept gibt es unter www.loerrach-landkreis.de/klimaschutzkonzept. Fragen können an die E-Mail-Adresse klimaschutzkonzept@loerrach-landkreis.de gerichtet werden.