Pressemitteilung

Fritz-Berger-Fonds fördert die offene Altenarbeit


Seit 2005 werden aus Mitteln des Fritz-Berger-Fonds bereits unterschiedlichste Veranstaltungen und Projekte der offenen Altenarbeit unterstützt. Die Fördermittel für das Jahr 2015 sind noch nicht vollständig abgeschöpft, Anträge können weiterhin gestellt werden. Der Zuschuss richtet sich an Akteure, die durch ihre Angebote älteren Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen möchten.

Bezuschusst werden können Einzelveranstaltungen (z. B. Seniorennachmittage und Seniorenkreise), aber auch regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen wie Gedächtnistraining, Seniorentanz, Gymnastik, Fortbildungen sowie Würdigungsmaßnahmen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Ebenfalls förderfähig sind Einzelprojekte mit besonderer Zielsetzung sowie Großveranstaltungen. Pro Antragsteller können bis zu 500 Euro im Jahr gewährt werden.

Der 1997 verstorbene Lörracher Bürger Fritz Berger hat der Stadt und dem Landkreis Lörrach einen Teil seines Vermögens vermacht. Davon wurde der sogenannte „Fritz-Berger-Fonds - Sozialfonds für den Landkreis und die Stadt Lörrach“ gebildet. Hieraus können unter anderem Veranstaltungen im Rahmen der offenen Altenarbeit unterstützt werden.

Nähere Informationen zur Beantragung der Mittel erteilt Frau Ulrike Krämer von der Geschäftsstelle des Fritz-Berger-Fonds auf Anfrage (Tel. 07621 / 410-5035, E-Mail: ulrike.kraemer@loerrach-landkreis.de) Die Förderrichtlinien und Antragsformulare können auf der Webseite der Fritz-Berger-Stiftung (www.fritz-berger-stiftung.de) heruntergeladen werden.