Informationen zum Corona-Virus

Aktuelle Situation im Landkreis Lörrach (Stand 7. April 2020, 16:30 Uhr)

Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache / mehreren Sprachen



Aktuell bestätigte COVID19-Fälle: 428
Verstorbene Menschen mit bestätigter COVID-19-Infektion: 16
Positiv getestete und wieder genesene Personen: 156


Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wird derzeit insgesamt als hoch eingeschätzt, für Risikogruppen als sehr hoch. Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Diese Gefährdung variiert von Region zu Region.
  • Bedarfsanmeldung an Schutzausrüstung
    Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen können ihren Bedarf an Schutzausrüstung dem Landratsamt melden.

Telefon-Hotlines

  • Für alle Fragen zum Corona-Virus hat das Gesundheitsamt eine Telefon-Hotline eingerichtet:
    ☎️ 07621 410-8971
    montags bis freitags: 8:30 bis 16:30 Uhr, donnerstags bis 18:00 Uhr
    E-Mail: covid19@loerrach-landkreis.de
    Fragen zu individuellen Testergebnissen können hier nicht beantwortet werden - hierfür ist in der Regel der Hausarzt zuständig (siehe unten: "Informationen für Erkrankte und Verdachtsfälle").
  • Hotline des Landesgesundheitsamts in Stuttgart
    ☎️ 0711 904-39555
    montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr
  • Das Wirtschaftministerium Baden-Württemberg hat eine gebührenfreie Telefon-Hotline für Unternehmen freigeschaltet. Sie erhalten hier unter anderem Antworten zu Schließungen von Geschäften und wirtschaftlichen Hilfsprogrammen.
    ☎️ 0800 40 200 88
    montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr
  • Telefon-Hotline für gestresste Familien von Jugend- und Erziehungsberatern des Landkreises Lörrach
    ☎️ 07621 410-5555
    montags bis samstags, jeweils von 9 bis 12 Uhr

Verordnungen


Alle wichtigen Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier ständig aktualisiert:

Hier: Informationen für Unternehmen

Symbolbild: Informationen für Unternehmen

Antworten auf wirtschaftliche Fragen zum Corona-Virus erhalten Sie bei der Wirtschaftsregion Südwest (WSW).
Den Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach §§ 56 ff des Infektionsschutzgesetzes finden Sie hier.


Verhalten nach Kontakt mit infizierten Personen

Personen, die direkten Kontakt zu einer nachgewiesenermaßen an Corona-Virus erkrankten Person hatten, sollten eine konsequente häusliche Isolation mit Kontaktvermeidung einhalten und bei Symptomen telefonisch Kontakt mit dem Hausarzt aufnehmen.

Informationen für Ärzte

Infofilm: Alles, was Sie über das Coronavirus wissen müssen

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung