Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Nachrichten über den Fachbereich oder aus den einzelnen Flurbereinigungsverfahren.
Detaillierte Auskünfte über die Flurbereinigungsverfahren im Landkreis sind unter Flurneuordnungsverfahren  zu finden.

Aktuelle Informationen aus den Flurbereinigungsverfahren:

  • Flurbereinigung Efringen-Kirchen (DB)

    Derzeit werden die Unterlagen zum Nachtrag 1 zum Flurbereinigungsplan aufgestellt. Der Nachtrag 1 soll noch im Jahr 2022 den betroffenen Teilnehmern bekannt gegeben werden.
    Ziel ist es, das Verfahren möglichst schnell zum Abschluss zu bringen.
  • Flurbereinigung Schopfheim-Gersbach

    Die Wertermittlung der Feld- und Waldflurstücke wird im Jahr 2023 nach neuerlicher Offenlage festgestellt. Gegen diese Feststellung kann Widerspruch eingelegt werden.
    Die zur Wertermittlung erfolgte öffentliche Bekanntmachung mit dazugehörenden Karten kann auf der Internetseite des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung im o. g. Verfahren (www.lgl-bw.de/3003) eingesehen werden.
    Zum Thema Abmarkung der neuen Flurstücksgrenzen in der Feldlage wurde mit dem Fachbereich Vermessung&Geoinformation (FB V&G) folgendes Vorgehen besprochen: Zunächst bestimmt der FB V&G temporäre Aufnahmepunkte für die Absteckung. Die Techniker der Flurneuordnung stecken dann direkt vor der Besitzeinweisung die neuen Grenzen mit Holzpflöcken ab. Die eigentliche Abmarkung von Grenzpunkten erfolgt in den Jahren nach der Besitzeinweisung durch den FB V&G.

    Auf der Gemarkung Gersbach gilt weiterhin die Holzeinschlagssperre. Forstliche Maßnahmen jeder Art sind aber grundsätzlich möglich, sofern diese zuvor der untere Flurbereinigungsbehörde zur Berücksichtigung der Holzbestandsänderung gemeldet und genehmigt wurden (Telefon 07751/86-3519 oder 07751/86-3518).

  • Flurbereinigung Rheinfelden-Degerfelden (Wald)

    Der Wege- und Gewässerplan befindet sich in der Aufstellung. Eine neue Trasse zur Holzabfuhr aus dem Wald wird derzeit abgestimmt.
    Dazu wird der Beizug von Flurstücken der Gemeinde Inzlingen vorbereitet. Für die betroffenen Grundstückseigentümer hat eine Informationsveranstaltung stattgefunden. Im  Frühjahr 2023 wird eine Teilnehmerversammlung zur Vorstellung des Wege- und Gewässerplanes in Degerfelden stattfinden.

  • Flurbereinigung Häg-Ehrsberg/Häg

    Nach einigen Terminen mit dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft (TG) im Frühjahr 2022 liegt ein mit dem Vorstand der TG abgestimmter Entwurf für das Wegekonzept vor.
    Der Entwurf wird derzeit mit ersten Trägern Öffentlicher Belange (TÖB) abgestimmt.
    Auf Grund noch fehlender Rückmeldungen von Trägern Öffentlicher Belange (TÖB) konnte die geplante Teilnehmerversammlung im Herbst 2022 nicht durchgeführt werden.
    Erst nach erfolgreicher Vorabstimmung kann im Rahmen einer Teilnehmerversammlung eine Aussage zur Realisierung der geplanten Wege und möglicher Korrekturen gemacht werden.  

  • Flurbereinigung Rheinfelden-Minseln/Karsau (A 98)

    Im September 2022 wurden die Wunschtermine mit allen Teilnehmern durchgeführt.
    Nächster Verfahrensschritt ist die Zuteilung der neuen Flurstücke.
    Die Besitzeinweisung ist für den Herbst 2023 vorgesehen.

  • Flurbereinigung Todtnau-Aftersteg

    Im Jahr 2022 wurde im Verfahrensgebiet die Ökologische Ressourcenanalyse durchgeführt. Dadurch wurden verschiedene Ressourcen wie Boden, Gewässer, Flora, Fauna, Biotope, Landschaftselemente, Kleinstbiotope und Schutzgebiete standardisiert erhoben und bewertet. Für das Jahr 2023 wurde die Standortskartierung im Wald in Auftrag gegeben. Diese erfasst die Standorte der Waldökosysteme und trifft Aussagen zur Leistungsfähigkeit der Baumarten auf den Standorten. Die Standortkartierung dient im weiteren Verfahren als Grundlage für die Wertermittlung von Waldböden sowie für die Entwicklung von ökologischen Maßnahmen.

Aktuelle Notizen:

18.12.2018
Übergabe der „Schlussfeststellung“ an Teilnehmergemeinschaft
25.01.2018
Schlussveranstaltung / Dokumentationsbroschüre erhältlich
07.11.2016
Bad Bellingen und Schliengen stehen vor erfolgreichem Abschluss / Anhörung am Mittwoch, 9. November
26.01.2016
Frau Landrätin Marion Dammann übergibt im Landratsamt Lörrach den Anordnungsbeschluss an Bürgermeister Bruno Schmidt
12.11.2015
Neue Einblicke in altbekannte Verfahrensabschnitte