Dienstleistung

Forstliche Aus- und Fortbildung

Motorsägenkurse

In regelmäßigen Abständen werden im Kreis Lörrach in Zusammenarbeit mit der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft Motorsägenkurse angeboten.
Termine für die Lehrgänge werden in der Regel zu Beginn des Kalenderjahres in der Tagespresse veröffentlicht.

Wo: Forstlicher Stützpunkt Hasel

Zielpublikum:
  • Privatwaldbesitzer
  • Brennholzselbstwerber
  • interessierte Personen

Ziel:
  • Vermittlung der Handhabung und der Pflege einer Motorsäge
  • einfache Baumfäll- und Entastungsarbeiten
  • gefahrlose Bearbeitung von Holz in Spannung.
Dauer:     2 Tage


Kosten:
  • Für Mitglieder der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) auf Nachweis: 75 EUR / Tag x 2 Tage = 150 EUR
  • Für alle anderen Kursteilnehmer: 90 EUR / Tag x 2 Tage = 180 EUR

Voraussetzungen:
  • Voraussetzung für die Teilnahme ist eine vollständige Körperschutzausrüstung bestehend aus Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Schnittschutzschuhen, Schnittschutzhose, Handschuhen sowie evtl. Warnjacke. Ohne diese Schutzausrüstung ist die Teilnahme am Lehrgang nicht möglich.
  • Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

Inhalte:
  • Theorie der Unfallverhütung
  • Wartung und Pflege der Motorsäge
  • Theorie der Fällungstechnik
  • Fäll- und Entastungsübungen

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Forstzentrale Schopfheim für die Kurse am forstlichen Stützpunkt Hasel.
Wir haben für Sie alle Informationen zu den Motorsägenkurse in einem Infopaket (PDF, 310 kB) zusammengestellt.

Ausbildung zum Forstwirt


Der Kreis Lörrach bildet am forstlichen Stützpunkt Hasel Forstwirte aus.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Forstzentrale Schopfheim oder an den Dienstbezirk Hasel.

Aus - und Fortbildung bei den forstlichen Bildungszentren


Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe

Forstliches Bildungszentrum Königsbronn

Forstliche Studiengänge


Fakultät für Forst- und Umweltwissenschaften der Uni Freiburg

Forstliche Fakultät Göttingen

Forstwissenschaftliche Fakultät München

Fachhochschule für Forstwirtschaft Eberswalde

Fachhochschule für Forstwirtschaft Hildesheim/Holzminden

Fachhochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Fachhochschule für Forstwirtschaft Weihenstephan
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf

Die Aufnahme der selbständigen Tätigkeit in der Land- und Forstwirtschaft müssen Sie der zuständigen Stelle schriftlich anzeigen. Diese informiert Ihr zuständiges Finanzamt über die Aufnahme der Erwerbstätigkeit.

Vom Finanzamt erhalten Sie einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Sie können diesen auch herunterladen. Den Fragebogen schicken Sie ausgefüllt und unterschrieben mit den erforderlichen Unterlagen an das Finanzamt zurück.

^
Erforderliche Unterlagen

Nachweise der beruflichen Tätigkeit und der Gründung (wenn vorhanden Verträge beifügen)

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Finanzamt, ob in Ihrem Fall weitere Nachweise und Unterlagen erforderlich sind.

^
Frist/Dauer

innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Tätigkeit

^
Kosten/Leistung

keine

^
Rechtsgrundlage