Dienstleistung

Brennholzverkauf

Brennholz direkt vom Erzeuger kaufen

In welchen Formen wird Brennholz angeboten?

Brennholz lang

Brennholz wird von uns hauptsächlich in langer Form abgegeben. Es handelt sich um am Waldweg aufgestapelte Stämme und Stammabschnitte, die mehrere Meter lang sind. Die ofenfertige Weiterbearbeitung dieses Holzes übernimmt der Käufer. Solches Holz ist nahezu flächendeckend und in großer Menge im Angebot.

Flächenlos

Als Flächenlos wird Holz bezeichnet, das sich noch im Wald „auf der Fläche“ befindet. Es sind entweder noch stehende, vom Förster markierte Bäume oder bereits umgesägte Stämme und im Schlag verbliebene Reststücke. Diese müssen Sie selbst fällen beziehungsweise aufarbeiten und zum Abtransport an den Waldweg ziehen. Allerdings sind die Möglichkeiten zum Bezug von Flächenlosen, auch aus Gründen der Waldökologie und Waldzertifizierung, sehr begrenzt und nicht in jedem Waldgebiet gegeben. So werden im Landkreis Lörrach beispielsweise im Staatswald keine Flächenlose angeboten.

Brenn-Schichtholz

Brenn-Schichtholz ist in Meter-Stücke zersägtes, gespaltenes und am Waldweg aufgesetztes Holz. Es wird nur in vergleichsweise geringen Mengen und nur in wenigen Forstrevieren angeboten.

Ofenfertiges Holz

Ofenfertig zersägtes und gespaltenes Brennholz bieten wir nicht an. Solches Holz kann aber von verschiedenen privaten Anbietern bezogen werden. Bitte fragen Sie direkt bei den örtlichen Lieferanten an.

Wie können Sie Brennholz bei uns kaufen ?

Brennholz-Versteigerungen

Traditionelle und meist auch mit hohem Unterhaltungswert verbundene Möglichkeiten zum Brennholz-Erwerb bieten die im Winter in vielen Gemeinden stattfindenden Brennholz-Auktionen. Machen Sie dort Ihr „Schnäppchen“!
Wo und wann solche Auktionen stattfinden, erfahren Sie jeweils etwa 2-3 Wochen vorher aus der örtlichen Presse oder ab November hier: Versteigerungstermine.

Bestellung beim Förster

Bei den zuständigenen Forstrevierleitern und Staatswaldförstern können Sie Brennholz bestellen und sich über die aktuellen Brennholzpreise informieren

Grundsätzlich gilt:
  • Staatswaldförster können nur Brennholz lang und nur nach schriftlicher Bestellung liefern. Dafür muss ein Bestellformular verwendet werden. Auch gelten im Staatswald landesweit besondere Geschäftsbedingungen für den Brennholz-Verkauf, kurz AGB-Brennholz genannt. Diese hängen am Bestellformular an. Das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bestellformular senden Sie bitte an einen Staatswaldförster in Ihrer Nähe, an den Forstbezirk Kandern oder an die Forstzentrale Schopfheim.
  • Forstrevierleiter geben neben Brennholz lang teilweise auch Flächenlose oder Brenn-Schichtholz ab. Meist genügt eine formlose bzw. telefonische Bestellung.
  • Wenn Sie selbst Brennholz im Wald aufarbeiten oder zersägen wollen, müssen Sie in jedem Fall an einem Motorsägenlehrgang teilgenommen haben, persönliche Schutzausrüstung tragen sowie Sonderkraftstoff und Bio-Sägekettenöl verwenden. Entsprechende Nachweise verlangen wir nur dann nicht, wenn Sie Brennholz lang oder Brenn-Schichtholz kaufen und außerhalb des Waldes weiter bearbeiten.


Unser Angebot an Stammholz, Industrieholz und Sondersortimenten


Falls Sie privates oder gewerbliches Interesse an Stammholz, Industrieholz oder an Sondersortimenten haben, wenden Sie sich bitte für Holz aus dem Staatswald an die Forstzentrale Schopfheim oder für Holz aus dem Körperschafts- oder Privatwald an die jeweils zuständigen Vermarktungsorganisationen.


^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu