Dienstleistung

Sprachförderung in allen Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf (SPATZ) - Zuwendung beantragen

Das Land Baden-Württemberg unterstützt die zusätzliche Sprachförderung in Kindergärten (SPATZ) und anderen Kindertageseinrichtungen durch finanzielle Zuwendungen.

Folgende Träger von Kindertageseinrichtungen können Zuwendungsempfänger sein:

  • kommunale Träger
  • kirchliche Träger
  • sonstige freie Träger
  • geeignete andere juristische Personen
  • geeignete Gesellschaften des bürgerlichen Rechts

Die Höhe der Zuwendung beträgt 2.200 Euro je anerkannter Fördermaßnahme beziehungsweise Fördergruppe.

Hinweis: Beteiligen sich die Eltern aktiv an der Sprachförderung, können Sie als Träger pro Fördergruppe 500 Euro zusätzlich erhalten.

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Voraussetzungen
  • Die Kinder besuchen eine Kindertageseinrichtung, die eine Sprachfördergruppe bilden kann und sprechen eine andere Muttersprache als Deutsch oder
  • Die pädagogische Fachkraft hat den zusätzlichen intensiven Sprachförderbedarf festgestellt oder
  • Ein Amtsarzt oder eine Amtsärztin hat bei der Einschulungsuntersuchung der Kinder einen Bedarf an intensiver Sprachförderung festgestellt.
  • Die Eltern der Kinder sind mit der Sprachförderung einverstanden.
  • Die Sprachfördergruppe dürfen drei bis sieben Kinder besuchen; bei Einrichtungen, in denen mindestens 80 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund haben: maximal fünf Kinder.
  • Für Flüchtlingskinder können je nach Vorortsituation eigenen Sprachfördergruppen mit bis zu vier förderberechtigten Kindern gebildet werden.
  • Können Fördergruppen wegen neu hinzukommender Kinder (Flüchtlingskinder) nicht während der Regelantragsfrist (bis 30. November) gebildet oder beantragt werden, so ist eine nachträglich Gruppenbildung bis zum 15. Februar des Bewilligungszeitraum möglich.
  • Die intensive Sprachförderung im Förderweg ISK (Intensive Sprachförderung im Kindergarten) ab 2 Jahren und 7 Monaten beträgt 120 Zeitstunden jährlich, die Sprachfördermaßnahmen im Rahmen der SBS-Bildungskooperation (Singen-Bewegen-Sprechen) ab 3 Jahren betragen 36 Zeitstunden jährlich.
^
Verfahrensablauf

Die Zuwendung muss der Träger der Kindertageseinrichtung bei der zuständigen Stelle schriftlich mit dem vorgesehenen Formular beantragen.

Sie erhalten über die Bewilligung oder die Ablehnung der Förderung einen Bescheid.

^
Erforderliche Unterlagen
  • Einwilligungserklärungen der Eltern
^
Kosten/Leistung

keine

^
Rechtsgrundlage