Pressemitteilung

Beschwerden willkommen!


IBB-Beratungsteam, v.l.n.r.: Michael Hiob, Iris Dreher, Roswitha Welke, Berthold Bausch Am Montag, 1. August, öffnet die erste unabhängige Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle Psychiatrie (IBB) des Landkreises Lörrach. Mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg und der Trägerschaft durch den Landkreis steht dann psychisch kranken Menschen eine kostenlose Unterstützung bei der Wahrnehmung ihrer Rechte und Interessen als Patienten zur Verfügung. In Zusammenhang mit Beschwerden bezüglich einer Unterbringung, ärztlichen Behandlung, Psychotherapie oder psychosozialen Betreuung berät, hilft und vermittelt die IBB. Auch Mitarbeiter des Gemeindepsychiatrischen Verbunds können das Angebot der Beschwerdestelle in Anspruch nehmen, wenn sie in der eigenen Einrichtung Konflikte nicht lösen können. Die IBB soll auch dort ihren Beitrag leisten, um Patientenrechte zu stärken und zu schützen, Diskriminierung zu begegnen und mehr Gerechtigkeit zu fördern.
 
Die Beschwerden werden unvoreingenommen auf- und ernst genommen. Das Beratungsteam macht sich stark für die Beschwerdeführer und kontaktiert beteiligte Dritte, wie Behörden, Ärzte oder Therapeuten, organisiert bei Bedarf ein gemeinsames Gespräch und sucht zusammen mit den psychisch kranken Menschen nach Lösungen. Tatsache ist, dass psychisch kranke Menschen ihre Rechte als Patienten kaum kennen. Sie fragen oftmals nicht nach der Diagnose, den Nebenwirkungen, Behandlungsalternativen oder Konsequenzen, die mit einer Ablehnung der Behandlung einhergehen. Hinzu kommen Probleme mit unverständlichen Fachausdrücken sowie die Klage über zu kurze Gesprächszeiten mit dem Arzt oder mangelnde Fürsorge seitens des Klinikpersonals.
 
Das IBB-Team, bestehend aus den vier ehrenamtlichen Teammitgliedern Iris Dreher, Roswitha Welke, Berthold Bausch und Michael Hiob, wurde durch Qualifizierungsmaßnahmen, die das Sozialministerium finanziert und der Landesverband der Psychiatrieerfahrenen durchführt, auf seine Aufgaben vorbereitet. Alle IBB-Mitglieder bringen zusätzlich, als Vertreter von Psychiatrieerfahrenen sowie Angehörigen und Personen mit professionellem Hintergrund, eigene Erfahrungen mit. Das Team ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Die Weitergabe von Daten ist nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Betroffenen gestattet und bedarf der schriftlichen Einwilligung. Im Falle der Bearbeitung von Beschwerden ist dies unerlässlich. Die Sprechstunde findet nach Absprache donnerstags zwischen 16 Uhr und 18 Uhr im Kulturzentrum Nellie Nashorn statt. Erreichbar ist die IBB per Post: IBB-Stelle Lörrach, Postfach 1860, 79537 Lörrach, über den Anrufbeantworter der Telefonnummer 07621 410-5115 (die Mitarbeiter rufen zurück) und per E-Mail: team@ibb-loerrach.de .
 
Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter www.ibb-loerrach.de