Pressemitteilung

K 6347: Vollsperrung zwischen Einmündung Bad Bellingen Mitte und Ortseingang Rheinweiler


Von Dienstag, 22. Mai, bis voraussichtlich Sonntag, 3. Juni, wird die Kreisstraße 6347 zwischen der Einmündung Bad Bellingen Mitte und dem Ortseingang von Rheinweiler saniert. Hierfür muss der etwa zweieinhalb Kilometer lange Abschnitt voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Diese erfolgt weiträumig über die L134, Ortsumgehung Schliengen, B3 und L 137 sowie in umgekehrter Reihenfolge. Der Verkehr der K 6347 von Norden kommend (aus Richtung Schliengen) in Richtung Bad Bellingen Mitte / Thermalbad wird bei der Einmündung Bad Bellingen Nord über die Gemeindestraßen Rhein- und Badstraße umgeleitet. Das Thermalbad ist aus Richtung Süden und von der A5 her über die Umleitung an der A5-Anschlussstelle Efringen-Kirchen über die L 137 und B3 erreichbar.

Die Fahrbahn weist eine Vielzahl von Rissen und Abplatzungen auf und erhält daher eine zweischichtige Deckenerneuerung, bestehend aus Binder- und Deckschicht. Die Deckensanierung der K 6347 ist Bestandteil des Kreisstraßenprogramms 2016-2020. Der Landkreis Lörrach investiert rund 500.000 Euro in die Erneuerung der Straße.

Im Zuge dieser Deckensanierung werden im Auftrag der Gemeinde Bad Bellingen die Einmündungen Bad Bellingen Mitte und Süd mit saniert. Diese erhalten eine neue Verschleißschicht. „ Es wurde im Vorfeld zwischen Gemeinde und Landratsamt eng miteinander abgestimmt, dass die Sanierung der Einmündungen in einem Gemeinschaftsprojekt durchzuführen ist. Dies verlängert insgesamt etwas die Bauzeit, dafür können aber weitere Sperrungen vermieden werden“, erläutert Projektingenieur Abdelmounim Sedki vom zuständigen Fachbereich Straßen im Landratsamt.

Für die Maßnahme ist die bauausführende Firma Joos GmbH aus Hartheim angehalten, die Arbeiten zügig und ohne Unterbrechungen durchzuführen. Das Landratsamt Lörrach bittet die Verkehrsteilnehmer und die von der Maßnahme betroffenen Anwohner um Verständnis.