Pressemitteilung

Elternkurs in Rheinfelden „Kinder im Blick“


Wie kann ich auch bei hohem Stresspegel eine gute Beziehung zu meinem Kind pflegen? Wie können wir als Eltern besser miteinander umgehen? Diese und andere Fragen mögen sich Eltern in Trennung stellen. Wenn Ehen auseinanderbrechen, sind Kinder oft die Leidtragenden. Sie brauchen jedoch ihre Mutter und ihren Vater, auch wenn die Familie keine Einheit mehr bildet. Die Psychologische Beratungsstelle des Landkreises Lörrach bietet daher ab Donnerstag, 18. Januar, in Rheinfelden mit dem Elternkurs „Kinder im Blick“ eine Hilfestellung in dieser schwierigen Phase. In sechs Gruppenabenden werden den Eltern die Bedürfnisse und Perspektiven ihrer Kinder veranschaulicht. Zudem erhalten sie Anregungen, wie sie den Kontakt mit dem anderen Elternteil im Sinne des Kindes gestalten können. Der Kurs beinhaltet kurze theoretische Einführungen, praktische Übungen und Anregungen für zu Hause.

Kursleiterin und Familienberaterin Elisabeth Seider zeigt Müttern und Vätern von Kindern ab drei Jahren, wie sie trotz der belastenden Familiensituation eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrem Kind aufbauen und ihm helfen können, sich unbeschwert und gesund zu entwickeln.

Die sechs Kurstermine (18. und 25. Januar, 1., 8. und 22. Februar, 1. März) finden jeweils donnerstags von 18:00 bis 20:30 Uhr statt. Die Teilnahme pro Kurs ist nur für ein Elternteil möglich. Der andere Elternteil ist eingeladen, einen späteren Kurs wahrzunehmen. Die Veranstaltung ist kostenlos, lediglich für das Elternhandbuch sind 15 Euro zu entrichten.

Der Kurs wurde von Wissenschaftlern der Universität München entwickelt und ist von der „Deutschen Liga für das Kind“ prämiert worden.

Für Anmeldungen oder weitere Auskünfte steht die Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Rheinfelden (Karl-Fürstenberg-Straße 17) telefonisch unter 07621/410-5333 zur Verfügung.