Pressemitteilung

Leben mit Demenz im Landkreis Lörrach


Zum Vortrag „Was leistet die Pflegeversicherung für Menschen mit Demenz?“ laden der Pflegestützpunkt Lörrach und die Beratungsstelle „ipunkt“ der Fritz-Berger-Stiftung am Donnerstag, 12. Oktober, von 17:00 bis 18:30 Uhr in den „FREIraum im Glashaus“ am Lörracher Chesterplatz 9 (zweite Etage) ein. Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Leben mit Demenz im Landkreis Lörrach“ wird Brigitte Schemann, Pflegeberaterin der IKK classic, einen Überblick zu folgenden Themen geben: Das aktuelle Begutachtungsverfahren - vom Antrag zum Pflegegrad, die Leistungen der Pflegeversicherung in der ambulanten und stationären Pflege, Wichtiges bei Menschen mit Demenz, Erfahrungen aus der Praxis.

Aufgrund der begrenzten Raumkapazität wird um telefonische Anmeldung unter der Nummer 07621-410 5033 oder per E-Mail an info@pflegestuetzpunkt-loerrach.de gebeten.

Veranstaltungsreihe „Leben mit Demenz 2017“ im Landkreis Lörrach
Seit dem 25. September und noch bis zum 22. Oktober finden insgesamt 20 Veranstaltungen im Landkreis Lörrach statt, die zu mehr gesellschaftlichem Verständnis für Demenz beitragen sollen. Die Projektgruppe des „Runden Tisches Demenz“ möchte damit außerdem Netzwerke entstehen lassen und direkt unterstützen. Sie besteht aus Vertretern des Caritasverbands Lörrach, der Kliniken des Landkreises Lörrach, der Sozial- und Diakoniestation Schopfheim sowie des Seniorenzentrums St. Fridolin. Die weiteren zahlreichen Veranstalter halten diverse Vorträge in Efringen-Kirchen, Grenzach, Lörrach, Steinen und Zell im Wiesental. In Schopfheim erwartet Menschen mit Demenz, Angehörige und Interessierte ein Scheunenfrühstück, eine Lesung mit Wein und ein gemeinsamer Sing-Nachmittag. Eine Informationsveranstaltung in Rheinfelden gibt praktische Alltagstipps. Das detaillierte Programm kann im Internet heruntergeladen werden unter www.loerrach-landkreis.de/pflegestuetzpunk