soziales

Vor dem Hintergrund dass der Landkreis Lörrach bei der Sozial- und Jugendhilfe im Vergleich aller Landkreise in Baden-Württemberg einen deutlich überdurchschnittlich hohen Zuschussbedarf auswies wurde die Prognos AG mit der Erstellung einer Sozialstrategie beauftragt. Auf der Grundlage einer Analyse der Ursachen für die derzeitige Situation wurden Handlungsfelder und Lösungsansätze ermittelt und definiert, die mittelfristig zu einer Senkung des sozialen Zuschussbedarfs im Landkreis Lörrach führen können.

Als methodischer Ansatz wurde im Projekt ein gezieltes Benchmarking durchgeführt: Über eine Abweichungsanalyse zu den Dienstleistungen, Prozessen und Sozialstrukturen im Landkreis Lörrach und den ausgewählten Vergleichskreisen Harburg, Konstanz, Limburg-Weilburg, Ortenaukreis, Reutlingen und Verden wurde ermittelt, weshalb sich der Zuschussbedarf bei der Sozial- und Jugendhilfe im Landkreis Lörrach in unterschiedlicher Weise gestaltet.

Um eine Senkung der Kosten zu erreichen, sind in einem weiteren Schritt, aufbauend auf den Befunden der Abweichungsanalyse und den daraus erarbeiteten Ursachenzusammenhängen, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung der Handlungsdarf spezifiziert und Visionen, Ziele sowie konkrete Maßnahmen erarbeitet worden.