Gemeinde Inzlingen

Zahlen, Daten & Fakten

Einwohnerzahl 2.462
Höhe über NN 365 Meter über NN
Fläche 948 ha
Bevölkerungsdichte 260 Einwohner je km²
Bürgermeister Marco Muchenberger

Gemeinde Inzlingen- Dorfidylle mit südlichem Flair

Eingebettet in ein reizvolles Tal des Dinkelberges liegt die Gemeinde Inzlingen im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich unmittelbar an der Grenze zum Kanton Basel-Stadt. Knapp 2500 Menschen wohnen hier in einem Dorf mit bester Infrastruktur inmitten von Wiesen und Wäldern.

1229 wurde der Ort erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Blasien erwähnt und gehörte zum Besitz der Herren von Rötteln. Später folgten die Herren Reich von Reichenstein, ein altes Basler Geschlecht, denen die hohe Gerichtsbarkeit als Lehen übertragen wurde. 1806 kam der Ort zu Baden. Wahrzeichen der Gemeinde ist das unter Denkmalschutz stehende Wasserschloss, dessen heutige Form auf das Jahr 1563/64 zurückgeht. Im Jahr 1819 verkaufte ein Reichensteiner das Schloss. Nach mehreren Besitzwechseln erwarb es die Gemeinde 1969. Sie ließ es bis 1977/78 von Grund auf sanieren und restaurieren. Heute befinden sich darin u. a. die Gemeindeverwaltung, ein Restaurant der Spitzenklasse und ein mietbarer Festsaal.
Seit 1995 gehört Inzlingen zu den schönsten Orten im Bundesland. Damals erhielt die Gemeinde im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ die Goldmedaille. Inzlingens Attraktivität resultiert auch aus seiner Nachbarschaft zu Lörrach, der Kreisstadt des alemannischen Markgräflerlandes, zur „Stadt der Stühle“ Weil am Rhein mit dem Vitra Design Museum, zu Basel, der Schweizer Großstadt „mit Gemüt“ und zur Gemeinde Riehen mit dem weltbekannten Beyeler-Museum.

Interessante Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung, zum Beispiel der Schwarzwald mit dem Feldberg, die Breisgaumetropole Freiburg, das Elsass mit den Vogesen sowie die Schweizer Alpen locker zu jeder Jahreszeit Besucher in das Dorf mit südlichem Flair.

Mehr erfahren?