Pressemitteilung

K 6351 in Riedlingen: Stützmauersanierung


An der Kreisstraße K 6351 in Kandern-Riedlingen wird ein etwa 90 Meter langes Teilstück der Stützmauer entlang des Feuerbachs saniert. Der Bereich befindet sich in der Ortsdurchfahrt zwischen der Einmündung Lettenweg und einer privaten Brücke in westlicher Richtung. Die Maßnahme dauert voraussichtlich drei Wochen, vom 11. bis voraussichtlich 30. Oktober. In dieser Zeit wird der Straßenabschnitt halbseitig gesperrt und der Verkehr mittels Ampelschaltung wechselseitig freigegeben.

Die Stützmauer besteht im betroffenen Abschnitt aus einer Betonkonstruktion aus dem Jahr 1962. Sie weist starke Schäden auf und muss daher saniert werden.

Der Fachbereich Straßen beim Landratsamt Lörrach hat die Firma Friedrich Storz aus Titisee Neustadt für die Sanierungsarbeiten beauftragt.