Pressemitteilung

Ab Dezember 2020 Abgabe von Hartkunststoffen auf neun Recyclinghöfen des Landkreises möglich


Ab dem 01.12.2020 dürfen auf den Recyclinghöfen des Landkreises, mit Ausnahme von Rümmingen, Hartkunststoffe abgegeben werden.  In die Kategorie Hartkunststoffe fallen beispielsweise Blumentöpfe- sowie Kästen, Eimer, Gießkannen, Kinderspielzeug (ohne Elektrik), Kleiderbügel und Körbe. Eine Liste, auch solcher Kunststoffe, die nicht abgegeben werden dürfen, findet sich unter www.abfallwirtschaft-loerrach-landkreis.de/de/Was-entsorge-ich-wie/Wertstoffe/Hartkunststoffe.

Bisher mussten solche Hartkunststoffe, bei denen es sich nicht um Verpackungen handelt, je nach Größe über die Restmülltonne, einen offiziellen Blauen Abfallsack oder als Sperrmüll entsorgt werden. Dabei handelt es sich bei Hartkunststoffen um Wertstoffe, die für die energetische Verwertung, sprich Verbrennung, zu schade sind.

Die Erfassung dieser Hartkunststoffe wurde im Recyclinghof Schopfheim im Rahmen eines Pilotprojektes getestet. Von Dezember 2019 bis September 2020 wurde dort 28,41 Tonnen Hartkunststoff gesammelt.