Pressemitteilung

Persönliche Pflegeberatungen wieder im ganzen Landkreis möglich


Für die Außenstellen des Pflegestützpunkts in Grenzach-Wyhlen und Schopfheim sowie des ipunkts der Fritz-Berger-Stiftung in Rheinfelden, Zell, Efringen-Kirchen und Schliengen können ab September wieder persönliche Termine vereinbart werden.

Beraten wird kostenlos und neutral über Unterstützungsangebote rund um die Pflege, bei Fragen zur Pflegeversicherung, Entlastung von pflegenden Angehörigen, zu Hilfsmitteln, zur Wohnungsanpassung sowie zu vorsorgenden Verfügungen.

Der Gesundheitsschutz für die Ratsuchenden hat dabei oberste Priorität: Die telefonische Beratung wurde stark ausgebaut und sollte, wenn möglich, vorrangig genutzt werden. Persönlich können nur Personen mit Termin beraten werden. Um Warte- und Aufenthaltszeiten vor Ort so kurz wie möglich zu halten, wird darum gebeten, nicht früher als vereinbart zum Termin zu kommen. Begleitende Assistenzpersonen sind in begründeten Ausnahmefällen zugelassen. Es gelten die allgemeinen Corona-Hygiene- und Abstandsregeln.

Die zentrale Terminvereinbarung für alle Außenstellen erfolgt telefonisch oder per E-Mail: 07621 410-5033, info@pflegestuetzpunkt-loerrach.de

Adressen und Sprechzeiten der Beratungsstellen sind unter www.pflegestuetzpunkt-loerrach.de zu finden.