Pressemitteilung

Glasfasernetze in Zeller Ortsteilen in Betrieb


Glasfaserausbau: Bunte Leerrohre für schnelles Internet
Bild: Leerrohrtrommeln am Straßenrand: Ein gewohntes Bild war dies in den Zeller Ortsteilen.

Zell im Wiesental. In Mambach und Pfaffenberg sind die Glasfasernetze des Zweckverband Breitbandversorgung in Betrieb genommen worden.
Die ersten Kunden sind bereits online. Von Pfaffenberg aus versorgt werden zudem der Ortsteil Blauen, wo noch bis ins kommende Jahr gebaut wird. Ebenfalls an das Netz in Pfaffenberg angebunden sind die Weiler Käsern und Helblingsmatt, hier ist eine Fertigstellung bis Ende des Jahres zu erwarten.

Nachdem das Netz in Adelsberg bereits vor einem Jahr fertiggestellt werden konnte, können nun auch die Bürgerinnen und Bürger in Gresgen das Glasfasernetz nutzen. Für rund 100 Häuser konnte der Anschluss bis Ende Juli freigeschaltet werden.

Aufgrund von fehlerhaften Verlegungen der Leerrohre beim Tiefbau konnten in Gresgen rund 30 Anschlüsse noch nicht mit Glasfasern bezogen werden. Die notwendigen Nacharbeiten beim Tiefbau werden in den Sommerferien erledigt. Im direkten Anschluss werden die Glasfaserkabel eingezogen und beschaltet. Bei gutem Fortgang der Mängelbehebung können die verbliebenen Anschlüsse bis Anfang Oktober gesamthaft in Betrieb genommen werden.  

Ebenfalls fertiggestellt ist das Glasfasernetz bis an die Häuser in der Liebeck. Hier wurde das Glasfasernetz gemeinsam mit dem Ausbau der Nahwärme verlegt. Auch hier kann ab sofort mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 mbit/s gesurft werden.

In Atzenbach und am Zeller Leisenberg wurde die Internetversorgung ebenfalls verbessert. Hier wird um Unterschied zu den anderen Zeller Ausbaugebieten die FTTC-Technik genutzt. Hierzu wird nicht jedes Haus direkt an die Glasfaser angeschlossen, sondern die Verteilerkästen der Telekom. Dadurch rückt die Glasfaser näher an den Endkunden. Dieser Schritt ermöglich ab sofort eine deutliche Verbesserung der Bandbreite auf 50 mbit/s im Download.

Auf den Glasfasernetzen bis ans Haus (FTTB) bieten der Netzbetreiber PYUR und das Unternehmen Stiegeler aus Schönau Endkundendienste an. Jeder, der einen Hausanschluss vom Zweckverband hat, kann einen der beiden Anbieter auswählen, um Internet, TV und Telefon zu beziehen.
Auf dem FTTC Netz in Atzenbach und Zell-Ost ist PYUR einziger Anbieter. Dies liegt an den Eigenheiten der verbauten VDSL-Technik.

Alle Haushalte, die von den neuen Glasfasernetzen erreicht werden, sind bzw. werden von den jeweiligen Anbietern mit Informationen zu den Vertragsangeboten kontaktiert. Wer selbst mit den Anbietern in Kontakt treten möchte, kann dies hier tun:
 
Kontakte PYUR
PYUR-Vertriebspartner APM
Martelacker 8, 79588 Efringen-Kirchen (Reblandcenter)
Tel: 07628-716397-0
Mail: pyur@apm-systems.de
 
Kundenbüro vor Ort:
Euronics Bühler, Feldbergstraße 2a, 79650 Schopfheim
Tel: 07622 – 674 250
Mail: online@buehler-euronics.de
Webseite: www.pyur.com/loerrach
 
Kontakt Stiegeler
Paradiesstraße 18
D-79677 Schönau
Kundenberatung:
Tel: +49 7673 88899-24 (Mo.-Fr. 09:00-12:00 Uhr und Do. 15:00-18:00 Uhr)
Mail: info@stiegeler.com
Webseite: https://stiegeler.com/glasfaserloerrach/
^
Redakteur / Urheber
Zweckverband Breitbandversorgung