Pressemitteilung

Zoll Grenzach-Wyhlen: Verschiebung der angekündigten Baumaßnahme auf kommende Woche


Zur Errichtung einer Dauerzählstelle zur Verkehrsdatenerfassung werden vom 16. bis 19. Juni die Fahrspuren vor der Grenze in Grenzach-Wyhlen auf einer Länge von rund 90 Metern täglich von 8 bis 18 Uhr halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit Ampel geregelt. Die Zu- und Ausfahrt der Sackgasse Hörnle bleibt nutzbar.

Das Land Baden-Württemberg lässt hier Induktionsschleifen installieren, um den grenzüberschreitenden Verkehr statistisch besser erfassen zu können. Die Maßnahme geschieht in Abstimmung mit den Schweizer Behörden.

Ursprünglich war geplant, die Maßnahmen bis zum 12. Juni abzuschließen, um die Zeit der coronabedingten Grenzschließungen zu nutzen. Witterungsbedingt kam es jedoch wiederholt zu Verzögerungen, so dass die Baumaßnahme nun erst ab kommender Woche durch das beauftragte Bauunternehmen durchgeführt werden kann.