Pressemitteilung

Corona-Regelungen: Wen darf man aktuell treffen?


Die bisherigen Erfolge in der Pandemiebekämpfung haben es ermöglicht, dass auch im Land Baden-Württemberg stufenweise Lockerungen in Kraft treten. Auch die Regelungen zur Kontaktbeschränkung wurden angepasst. Was ist nun im öffentlichen und im privaten Raum möglich und was gilt es weiterhin zu vermeiden? Ein kurzer Überblick.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist weiterhin nur alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushalts gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. In öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen gilt zudem die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

In privaten Wohnungen und Gärten und im sonstigen nicht-öffentlichen Raum dürfen grundsätzlich höchstens fünf Personen zusammenkommen. Von dieser Beschränkung ausgenommen sind Großeltern, Eltern, Kinder, Enkel und Lebenspartner. Neu ist, dass nun Geschwister mit ihren Kindern und Lebenspartnern sowie die Angehörigen eines weiteren Haushalts dazukommen dürfen.

Wie bisher gilt: Alle nicht unbedingt notwendigen sozialen Kontakte sollen vermieden werden.

Alle Details der Verordnung sowie häufige Fragen und Antworten sind auf der Seite www.baden-wuerttemberg.de/corona-verordnung zu finden. Auf der Seite des Landkreises Lörrach beantwortet auch der virtuelle Gesprächspartner „Chatbot Corey“ Fragen zur aktuellen Corona-Situation.