Pressemitteilung

B 34 Richtung Warmbach: Leichte Verkehrsbehinderungen am Mittwoch, 6. Mai


Die neuen Ampelanlagen an der Autobahn-Anschlussstelle Rheinfelden-Süd werden endgültig fertiggestellt: Der wegen einer Gasleitung im Boden provisorisch aufgestellte Mast an der westlichen Rampe wird gegen einen neuen nachträglich hergestellten Mast ersetzt. Hierfür werden beide Ampeln am Mittwoch, 6. Mai, ausgeschaltet. Der Verkehr auf der B 34 aus Herten in Richtung Autobahn / Warmbach bleibt dann einspurig. Die zweite Spur in derselben Richtung inklusive Fußgänger- und Radweg wird gesperrt. Die Autobahnzubringer sind nicht betroffen.

Hintergrund


Seit Dezember letzten Jahres regelt eine Ampelanlage den Verkehr an der Anschlussstelle A861 Rheinfelden-Süd, die in der Vergangenheit als Unfallschwerpunkt galt. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit installierte der Landkreis Lörrach auf der westlichen und östlichen Rampe jeweils zwei Ampelanlagen, die miteinander gekoppelt sind und verkehrsabhängig gesteuert werden. Über Induktionsschleifen und Videodetektoren passen sich die Anlagen automatisch den Verkehrsströmen an, sodass diese möglichst stetig fließen können.