Aktuell

Filmaufführung in Lörrach „Walter Kaufmann – Welch ein Leben!“


Die Stabsstelle Chancengleichheit des Landratsamts Lörrach hat die bekannte Berliner Regisseurin Karin Kaper nach Lörrach eingeladen, um ihren neuesten Dokumentarfilm „Walter Kaufmann – Welch ein Leben!“ vorzustellen. Der Film wird am 22. Mai 2023 um 19 Uhr im Cineplex Lörrach (Am Alten Markt 1-2) gezeigt. Die Regisseurin wird im Anschluss zur Diskussion bereitstehen.

Der Film beleuchtet das Leben des jüdischen Schriftstellers Walter Kaufmann, dessen Eltern in Auschwitz ermordet wurden, und der selbst durch den Kindertransport nach England gerettet wurde. Romanautor, Seemann, Korrespondent und politischer Aktivist: im Leben des in Berlin geborenen und am 15. April 2021 im Alter von 97 Jahre gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf einzigartige Weise historisch bedeutende Ereignisse wider.

Nach langen Jahren des Exils in Australien entschied er sich 1956 bewusst für ein Leben in der DDR. Dank seines australischen Passes, den er zeit seines Lebens behielt, bereiste er als Kosmopolit die ganze Welt. Der Film folgt seinen wesentlichen Lebenslinien: den katastrophalen Folgen des Nationalsozialismus, der Bürgerrechtsbewegung in den USA, dem Prozess gegen Angela Davis, der Revolution in Kuba, den Atombombenabwürfen in Japan, der unendlichen Geschichte des israelisch-palästinensischen Konfliktes, dem Zusammenbruch der DDR. Alles Themen, die uns bis heute beschäftigen.

Der Film von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden mit dem Prädikat „Wertvoll“ ausgezeichnete Film zeigt eindrücklich, wie Walter Kaufmann bis zuletzt gegen Rechtsextremismus, den zunehmenden Rassismus und Antisemitismus unserer Tage kämpfte.

Weitere Vorführungen (ohne Regisseurin) finden am 23., 28. und 30. Mai, jeweils um 17:15 Uhr statt. Kinokarten sind erhältlich im Cineplex Lörrach sowie online unter https://www.cineplex.de/film/walter-kaufmann-welch-ein-leben/375555/loerrach/

Mehr Informationen zum Film unter http://www.walterkaufmannfilm.de